Skip to main content

 

Wie sieht das Alltagsleben in den Wohngemeinschaften aus?


Ein familiäres Zusammenleben in freundlicher Gesellschaft und häuslicher Atmosphäre für 7 - 11 Bewohner in jeder Wohngemeinschaft.

Die Zimmer können ganz nach jedem individuellen Geschmack mit eigenen Möbeln und persönlichen Gegenständen eingerichtet werden. Das Wohnzimmer und die Gemeinschaftsräume können mit anderen Mitbewohnern gemeinsam dekoriert und eingerichtet werden, sodass man sich ganz Zuhause fühlen kann. Auch, wenn man keine eigenen Möbel mitbringen möchte, können wir mit der Grundausstattung behilflich sein: Kleiderschrank mit Wertschließfach, Pflegebett und Nachttisch. Ganz nach eigenen Interessen oder Hobbys kann man sich aktiv im Garten betätigen oder einfach nur die Natur genießen.

 

Alltagsgestaltung

Das übergeordnete Ziel ist es, ein größtmögliches Maß an Selbstständigkeit zu erhalten und zu fördern. Bedarfsorientierte Pflege und Betreuung ist ein lebendiger Prozess und wird dem Krankheitsverlauf individuell angepasst.

 

Demenzbetreuung durch geschultes Personal

Die Förderung und Erhaltung bestehender Fähigkeiten und Ressourcen zu erhalten oder zu aktivieren - zur Verbesserung kognitiver Leistungsfähigkeit. In allen Abläufen werden die Angehörigen mit eingebunden und können sich auch aktiv beteiligen. So werden gemeinsam Tagesstrukturen entwickelt für hauswirtschaftliche Tätigkeiten, wie das Erstellen von Speiseplänen, Hilfestellung beim Zubereiten von Mahlzeiten und Einkäufe mit Begleitung. Hauswirtschaftliche Tätigkeiten können auch vollständig durch Betreuungskräfte des ambulanten Dienstes übernommen werden.

Die Freizeit genießen beim Spazieren gehen, Singen, rhythmische Bewegungen, Gedächtnisspiele, Klönen, Handarbeiten, Basteln und Teilnahme an Gottesdiensten.

Hier gelangen Sie zur Internetseite der

Wohngemeinschaften